Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Spezialgebiet der Physiotherapie und befasst sich mit reversiblen Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. 

Die Manuelle Therapie sucht die Ursache von Störungen und behandelt nicht nur Symptome. Aus akuten oder chronischen Gelenkdysfunktionen (z.B. Blockierungen der Wirbelsäule) können schmerzhafte Bewegungseinschränkungen, Taubheitsgefühle, Schwindel oder Seh- und Hörstörungen entstehen. Hier kann die Manuelle Therapie durch hochspezialisierte Techniken erfolgreich eingesetzt werden. Durch die Entlastung mit Mobilisation und Traktion /Kompression wird eine akute Schmerzlinderung erreicht und die Bewegungseinschränkungen und Beschwerden verbessert. Gerade bei akuten Beschwerden ist eine gezielte Intervention notwendig, um langfristige Beschwerden zu vermeiden. 

Häufige Krankheitsbilder, die manualtherapeutisch behandelt werden können, sind:

  • Beschwerden und Blockierungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule, des Kreuz- und Steißbeins
  • Fußfehlstellungen 
  • Beckenschiefstand
  • Kiefergelenk-Problematiken
  • Schultersteifigkeit

Weitere Fragen zur manuellen Therapie und möglichen Anwendungsbereichen beantworten wir Ihnen gern in unserer Leipziger Praxis für Physiotherapie ProPhil.

Nach oben